Alasmidonta wrightiana   (Walker)


 
zurück
 
Ochlockonee-Hirschhufmuschel
(Alasmidonta wrightiana)

 
syn. -

 
Verbreitung:

USA: Gadsden-County, Leon-County / Florida

 
einheimischer Name: -

 
Größe: (?)

Aussterbedatum: Letztnachweis 1931

 
Die Ochlockonee-Hirschhufmuschel wurde im Jahr 1901 wissenschaftlich beschrieben.

Die Art lebte ausschließlich im Ochlockonee-River in Florida und kam dort offenbar auch nur an zwei Stellen vor (Exemplare, die im Flint-River im Upson-County in Georgia gefunden wurden, wurden später als Südliche Hirschhufmuscheln (Alasmidonta triangulata (Lea)) identifiziert.).

Der Lebensraum der Muschel wurde zerstört, als im Jahr 1927 ein Damm gebaut wurde, um den Ochlockonee-River zur Stromgewinnung anzustauen und die von der Art bewohnten Flussabschnitte hierbei überflutet wurden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der ehemalige Lebensraum der Art existiert nicht mehr, an seiner Stelle befindet sich der heutige Lake Talquin

 
Referenzen: